Personal Safety Division - Body Protection Solutions

Das Original – 3M™ Scotchlite™ Reflexgewebe 9687

Aus Tradition gut.

Mehr als 1,1 Millionen Menschen sind in den deutschen Wehren im Einsatz und tun Ihren Dienst.
Das macht unser Leben sicherer. Unser Beitrag zur Sicherheit, heißt mehr Sichtbarkeit für die
Einsatzkräfte. Speziell in kritischen Momenten ist das frühzeitige erkennen von Personen
besonders wichtig, egal ob bei Tag oder in der Nacht. Feuerbekleidung muss besonders robust,
belastbar und natürlich schwer entflammbar sein. 
Das gilt auch für den Gelb-Silber-Gelb Streifen – von 3M. 

 

Das von 3M entwickelte Gelb-Silber-Gelb Material ist heute das Synonym für
die Feuerwehr. Es wurde speziell zur Verarbeitung auf Feuerwehrbekleidung 
und schwer entflammbarer Arbeitskleidung entwickelt, sorgt für optimale
Tages- und Nachtsichtbarkeit und macht die im Einsatz befindlichen Kräfte
weithin sichtbar. Nur das Original trägt das 3M Logo und steht damit 
für hohe Qualität und beste Eigenschaften.

 

Feuerwehrbekleidung perfekt ausgestattet – 
für die hohen Anforderungen der Feuerwehrbekleidung 
kann es nur eine optimale Lösung geben!

 


Mehr Sichtbarkeit:

Industrie   Industrie   Warnschutz   Rettungsdienst

 

Bezugsquellen

Hier können Sie 3M™ Scotchlite™ Reflexmaterial 9910 beziehen.

  • S-GARD

    H. Schmitz GmbH
    Aphovener Straße 75-77

    52525 Heinsberg
    estore.s-gard-shop.de

    S-GARD
  • LHD Group Deutschland GmbH

    Edmund-Rumpler-Str. 8-10

    51149 Köln
    www.lioninternational.de

    LHD Group Deutschland GmbH
  • Consultiv SB GmbH

    Consultiv SB GmbH
    Weinsteige 14
    D - 71384 Weinstadt-Beutelsbach
    www.consultiv.de

    Consultiv SB GmbH
  • NOVOTEX-ISOMAT Schutzbekleidung GmbH

    NOVOTEX-ISOMAT 
    Schutzbekleidung GmbH
    Unterm Ohmberg 7
    34431 Marsberg
    www.novotex-isomat.de

    NOVOTEX-ISOMAT Schutzbekleidung GmbH
  • Der Klassiker Bekleidung GmbH

    Der Klassiker Bekleidung GmbH
    Robert-Bosch-Str. 24
    D-72160 Horb-Bildechingen
    http://www.derklassiker.de

    Der Klassiker Bekleidung GmbH
  • HF Sicherheitskleidung

    HF Sicherheitskleidung
    Produktions- und Vertriebsgesellschaft m. b. H.
    Neumühlstraße 12 – 14
    85088 Vohburg
    www.hf-sicherheitskleidung.de

    HF Sicherheitskleidung
  • Heinrich Vorndamme oHG

    Heinrich Vorndamme oHG
    Teichweg 6
    32805 Horn Bad Meinberg
    www.isotemp.de

    Heinrich Vorndamme oHG
  • HAIX® Fabrikverkauf GmbH


    Niederlassung: Karl-Liebknecht-Straße 21 

    04107 Leipzig
    www.haix-webshop.de


    HAIX® Fabrikverkauf GmbH


Normen und Regelungen - wir machen Sie richtig sichtbar!

Feuerwehrschutzkleidung – Tipps für Beschaffer und Benutzer

Informationsbroschüre von der DGUV zum Thema Feuerwehrschutzkleidung (PDF zum Download, 392 KB)

 

HuPF (Herstellungs- und Prüfbescheinigung für eine universelle Feuerwehrschutzkleidung)

Die HuPF existiert seit 1996 als eine Alternative zu Feuerwehrbekleidung nach der EN EN 469:2007-02. Sie definiert genau eine Bekleidung, die von der Tragepflicht einer Warnweste bei Arbeiten im Straßenverkehr entbindet.

Die HuPF hat in 13 Bundesländern Gültigkeit.
 Das 3M™ Scotchlite™ Reflexmaterial 9687 gelb-silber-gelb erfüllt alle Anforderungen der HuPF.

 

EN 469:2005 Anforderungen an Schutzbekleidung für die Feuerwehr

Diese Norm bezieht sich auf professionelle Schutzbekleidung für die Feuerwehr, die während eines Einsatzes als Schutz vor allem gegen Hitze und Flammen getragen wird. Die Norm wurde gerade überarbeitet und enthält jetzt auch Anforderungen hinsichtlich der Sichtbarkeit des Trägers. Die Leistungsanforderungen für Bekleidung nach dieser Norm beinhalten:

  • Flammenausbildung (geprüft nach EN 532)
  • Konvektive Wärme (geprüft nach EN 367)
  • Strahlungswärme (geprüft nach EN 366)
  • Wärmebeständigkeit (geprüft nach EN 366, Ofenprüfung)
  • Allgemeine Leistungsanforderungen, darunter Zug- und Reißfestigkeit, Wasserabweisung, Dimensionsstabilität, Chemikalienbeständigkeit
  • Retroreflektierende und fluoreszierende Materialien für eine verbesserte Wahrnehmbarkeit des Trägers sind optional, müssen jedoch gegebenenfalls gemäß der Risikoanalyse zum Einsatz kommen. Für diese Materialien sind Mindestmengen vorgegeben und sie müssen die Anforderungen der EN 471 erfüllen.

Für Kleidungsstücke, die der EN 469 entsprechen, ist folgendes Piktogramm einzusetzen 

Feuerwehr

 

 

Terminvereinbarung

* Pflichtfeld

Durch das Absenden akzeptieren Sie die Datenschutzrichtlinien der 3M Deutschland GmbH.